Allgemein

Verbesserung der Fahrradinfrastruktur im Rahmen der geplanten Baumaßnahmen am Tausendfüßler (A565)

Straßen.NRW plant den 6-streifigen Ausbau der A565 zwischen Anschlussstelle Bonn-Endenich und dem Autobahnkreuz Bonn-Nord (Tausendfüßler). Wir fordern eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur im Rahmen der geplanten Baumaßnahmen.

Wir sind der Auffassung, dass die bisherige Verkehrsbelastung auf den Stadtstraßen der Stadt Bonn durch den motorisierten Individualverkehr sowohl im Hinblick auf die Sicherheit des Radverkehrs und Fußgängerverkehrs als auch auf die Belastung durch Flächeninanspruchnahme an vielen Stellen an ihre Grenzen stößt. Vorhaben, wie den Ausbau der A565, die eine erhöhte und schnellere Zuführung von Kraftfahrzeugverkehrsmengen in städtische Straßen ermöglichen, stehen wir ablehnend gegenüber.

Stattdessen wünschen wir uns den Bau hochwertiger Radpendler-Routen für die Region Bonn/Rhein-Sieg. Wir haben daher eine Einwendung zum Planfeststellungsantrag des 6-streifigen Ausbau der A 565 bei der Bezirksregierung Köln eingereicht und fordern darin den Bau eines Radschnellwegs, sowie eine Berücksichtigung der Benutzbarkeit der bestehenden Radwege und der Erstellung neuer Radwege unter dem Tausendfüßler im Zuge einer Baumaßnahme am Tausendfüßler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.