Umsetzung

Umsetzung

Mehr Platz fürs Rad auf der Oxfordstraße

Bonn hat über den Sommer neue Radinfrastruktur auf einer der Hauptachsen durch die Innenstadt bekommen. Auf der Oxfordstraße stehen den Radfahrenden jetzt teilweise Radfahrstreifen und teilweise Umweltspuren zur Verfügung. Ein Einordnung aus Sicht des Radentscheids.

Bonn hat über den Sommer neue Radinfrastruktur auf einer der Hauptachsen durch die Innenstadt bekommen. Auf der Oxfordstraße stehen den Radfahrenden jetzt teilweise Radfahrstreifen und teilweise Umweltspuren zur Verfügung. Ein Einordnung aus Sicht des Radentscheids.

Umsetzung

Ein Jahr Radentscheid Bonn

Vielleicht macht es ein Bild am besten anschaulich, was wir im ersten Jahr nach Annahme des Radentscheids am 04.02.21 erlebt haben: Beim Radfahren ist das Anfahren immer ein Moment, der besonders viel Kraft braucht. Wir haben das Gefühl, die Umsetzung des Radentscheids ist ein Anfahren am Berg und teilweise sogar mit Gepäck im Anhänger. Denn tatsächlich liegt nach dem Beschluss des Rats, die Forderungen des Radentscheids umzusetzen, ein Berg Arbeit vor den Beteiligten.

Vielleicht macht es ein Bild am besten anschaulich, was wir im ersten Jahr nach Annahme des Radentscheids am 04.02.21 erlebt haben: Beim Radfahren ist das Anfahren immer ein Moment, der besonders viel Kraft braucht. Wir haben das Gefühl, die Umsetzung des Radentscheids ist ein Anfahren am Berg und teilweise sogar mit Gepäck im Anhänger. Denn tatsächlich liegt nach dem Beschluss des Rats, die Forderungen des Radentscheids umzusetzen, ein Berg Arbeit vor den Beteiligten.

Umsetzung

Entspanntes Radfahren in der Beueler Rheinaue

Um den Ausbau des Radwegs in der rechtsrheinischen Rheinaue gibt es anhaltende Diskussionen. In der Presseberichterstattung, in Leserbriefen und Bürgeranträgen tauchen in den letzten Wochen Behauptungen auf, die teilweise sachlich falsch und aus unserer Sicht unhaltbar sind. Bereits am 29. September 2021 hat der Radentscheid Bonn eine Stellungnahme abgegeben und begründet, warum die Verbreiterung der ...

Ein Radfahrer mit Kinderanhänger auf dem Radweg in der Beueler Rheinaue.

Um den Ausbau des Radwegs in der rechtsrheinischen Rheinaue gibt es anhaltende Diskussionen. In der Presseberichterstattung, in Leserbriefen und Bürgeranträgen tauchen in den letzten Wochen Behauptungen auf, die teilweise sachlich falsch und aus unserer Sicht unhaltbar sind. Bereits am 29. September 2021 hat der Radentscheid Bonn eine Stellungnahme abgegeben und begründet, warum die Verbreiterung der

Umsetzung

Mit Sicherheit zu schmal – der Rheinauenradweg

Sonntagnachmittag, strahlender Sonnenschein - eine Familie mit drei Kindern ist auf gemütlicher Fahrradtour am Rheinufer. Der Kleinste sitzt im Anhänger, die beiden Größeren üben sich im selbstständigen Fahren. Hinter dem ‚langen Eugen‘ wird der Radweg schmal. Der Vater fährt mit dem Kinderanhänger kurz auf die Wiese, um das entgegenkommende ältere Paar durchzulassen. Dann zeigt die Ampel rot und die Mutter gibt den Kids das Kommando zum Anhalten. Moment mal… wie bitte? Ampel? Auf dem Radweg am Rheinufer?

Ampel Rheinaue Bonn

Sonntagnachmittag, strahlender Sonnenschein – eine Familie mit drei Kindern ist auf gemütlicher Fahrradtour am Rheinufer. Der Kleinste sitzt im Anhänger, die beiden Größeren üben sich im selbstständigen Fahren. Hinter dem ‚langen Eugen‘ wird der Radweg schmal. Der Vater fährt mit dem Kinderanhänger kurz auf die Wiese, um das entgegenkommende ältere Paar durchzulassen. Dann zeigt die Ampel rot und die Mutter gibt den Kids das Kommando zum Anhalten.

Moment mal… wie bitte? Ampel? Auf dem Radweg am Rheinufer?

Umsetzung

Stellungnahme zur Diskussion um die Rheinauenradwege

Die Radwege in der Rheinaue sollen laut eines Beschlusses des von CDU und Grünen geführten Stadtrats aus dem Jahr 2019 verbreitert werden. Jeder Radfahrer, der dort unterwegs ist, weiß um die Notwendigkeit, denn die bestehenden Wege sind teilweise viel zu schmal und damit gefährlich. Dieser Beschluss ist lange vor der letzten Kommunalwahl und dem Radentscheid gefasst worden. Trotzdem tangiert er unsere Interessen.

Radweg Rheinaue

Die Radwege in der Rheinaue sollen laut eines Beschlusses des von CDU und Grünen geführten Stadtrats aus dem Jahr 2019 verbreitert werden. Jeder Radfahrer, der dort unterwegs ist, weiß um die Notwendigkeit, denn die bestehenden Wege sind teilweise viel zu schmal und damit gefährlich. Dieser Beschluss ist lange vor der letzten Kommunalwahl und dem Radentscheid gefasst worden. Trotzdem tangiert er unsere Interessen.

Umsetzung

Kommentar zum Stand der Umsetzung des Radentscheids

Das öffentliche Leben scheint in diesen Frühlingstagen vorsichtig zurück in die Stadt zu kommen. Die Außengastronomie und die Geschäfte öffnen wieder und die Bonner:innen genießen ihre Stadt. Wenn jetzt doch schon die vielen tollen Rad- und Gehwege da wären…

Große und kleine Radfahrer:innen fahren über die Kennedybrücke

Das öffentliche Leben scheint in diesen Frühlingstagen vorsichtig zurück in die Stadt zu kommen. Die Außengastronomie und die Geschäfte öffnen wieder und die Bonner:innen genießen ihre Stadt. Wenn jetzt doch schon die vielen tollen Rad- und Gehwege da wären…

Umsetzung

Tolle Perspektiven für Bonn

Mit der Annahme des Radentscheids am 4.2.2021 wurde der von uns vorgeschlagene Standard, wie Radinfrastruktur in Bonn zukünftig gestaltet werden soll, beschlossen. Aber was bedeutet das konkret? Wie würde Bonn mit Rad- und Gehwegen nach Radentscheid-Standard aussehen? Wir haben da mal was vorbereitet…

Mit der Annahme des Radentscheids am 4.2.2021 wurde der von uns vorgeschlagene Standard, wie Radinfrastruktur in Bonn zukünftig gestaltet werden soll, beschlossen. Aber was bedeutet das konkret? Wie würde Bonn mit Rad- und Gehwegen nach Radentscheid-Standard aussehen? Wir haben da mal was vorbereitet…

Umsetzung

Erinnert Ihr Euch noch an den Raddialog?

Im Herbst 2017 sammelte die Stadt Bonn im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens Vorschläge von Bonner:innen zur Verbesserung der Radinfrastruktur. Über 2300 Vorschläge wurden im Raddialog zusammengetragen. Seitdem wurden kleinere Verbesserungen an einzelnen Stellen umgesetzt. Viele Wünsche blieben aber bis heute offen. Wir möchten, dass die vielen guten Vorschläge der Bonner:innen nicht untergehen und der „Raddialog“ nicht zu einem „Radmonolog“ verkommt.

Eine Karte mit unzähligen roten Punkte, welche die Eintragungen des Raddialogs darstellen

Im Herbst 2017 sammelte die Stadt Bonn im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens Vorschläge von Bonner:innen zur Verbesserung der
Radinfrastruktur. Über 2300 Vorschläge wurden im Raddialog zusammengetragen. Seitdem wurden kleinere Verbesserungen an einzelnen
Stellen umgesetzt. Viele Wünsche blieben aber bis heute offen. Wir möchten, dass die vielen guten Vorschläge der Bonner:innen nicht untergehen und der „Raddialog“ nicht zu einem „Radmonolog“ verkommt.

Umsetzung

Verbesserung der Fahrradinfrastruktur im Rahmen der geplanten Baumaßnahmen am Tausendfüßler (A565)

Straßen.NRW plant den 6-streifigen Ausbau der A565 zwischen Anschlussstelle Bonn-Endenich und dem Autobahnkreuz Bonn-Nord (Tausendfüßler). Wir fordern eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur im Rahmen der geplanten Baumaßnahmen.

Ein Weg unter der Brücke des Tausendfüßlers

Straßen.NRW plant den 6-streifigen Ausbau der A565 zwischen Anschlussstelle Bonn-Endenich und dem Autobahnkreuz Bonn-Nord (Tausendfüßler). Wir fordern eine Verbesserung der Fahrradinfrastruktur im Rahmen der geplanten Baumaßnahmen.